• +43 660 64 069 35
  • office@acticon-systems.at

Portfolio

ACTICON Systems

DACH Distributor, Systemintegrator, Service Base & Sales Agency für Condition Monitoring und Predictive Maintenance Technologien


Leistungs- & Verteiltransformatoren, Motoren & Generatoren

ENGING entwickelt und produziert innovative, disruptive Asset Condition Monitoring Systemlösungen zum Monitoring elektrischer Motoren, Generatoren und Transformatoren. Engings hochinnovative On-Line Condition Monitoring Systeme überwachen kapitalintensive Assets in Echtzeit. Fehler werden bereits in den frühesten Phasen erkannt – noch lange bevor ein Ausfall droht oder eine Abschaltung notwendig wird. Die Messung basiert auf kontinuierlicher Analyse elektrischer Variablen, wodurch Enging-Messgeräte nicht-invasiv und weitgehend im Vollbetrieb installiert werden können. Investment in zusätzliches Messequipment ist daher meist nicht nötig ist. Dieser neuartige Zugang zu Condition Monitoring basiert auf hochsensiblen Messungen und erkennt kleinste Abweichungen vom Sollzustand. Die Früherkennung verhindert zuverlässig ungeplante Ausfälle und ermöglicht eine kostenschonende Instandhaltungsplanung. Enging-Systeme können nahtlos an Leitsysteme angebunden werden. Enging-Geräte sind völlig herstellerunabhängig. MEHR…


Umspannwerke & Netzstationen

eMS (embedded Monitoring Solutions) bietet mit dem Produkt „sub.net“ eine vielfältig einsetzbare Monitoring-Lösung für Umspannwerke und große Netzstationen. Damit wird eine Reihe kritischer Energieverteilungsfunktionen und Geräte in Echtzeit überwacht: Leistungsschalter, Batterien, Kabel, Schaltanlagen. Mit sub.net können auch diverse wiederkehrende Prüfungen in den Leitstand automatisiert werden. Impedanzmessung ermöglicht genaue Fehlerlokalisation bei Leitungsschäden. Disturbance, Power Quality & Energieflussmessung (PMU) erfassen Lastflüsse in Echtzeit, wodurch volatilen Netzereignissen aktiv entgegengewirkt werden kann. MEHR…


Kabelabgänge, Netzstränge, Transformatoren, Smart Meter-Daten

Utilities and electric power clients today must efficiently utilize their current energy supplies while effectively incorporating, generating, and scaling distributed energy across their increasingly complex smart grid ecosystems. Cities must better understand how the shifting energy landscape is effecting its infrastructure and its citizens. Big data can help facilitate many of these tasks; however, many utilities, power clients, and city stakeholders lack the technology and analytical expertise to make sense of the data their smart grids generate each day.